Zur Startseite

Alteisen / Altmetall

Was sind Altmetalle?
Altmetalle sind wertvolle Sekundärrohstoffe. Es lohnt sich, diese Materialien separat zu sammeln, zu sortieren und zu definierten Schrottqualitäten aufzubereiten. Sie können geschmolzen und vergossen werden und wieder neue Funktionen übernehmen. Das schont die Resourcen und spart Energie.
 

Rohstoffe und Herstellung
Altmetalle lassen sich in Eisenmetalle und Nichteisenmetalle unterteilen.
Zu den Nichteisenmetallen gehörden Buntmetalle (Kupfer, Kupferlegierungen wie Bronze und Messing), die Graumetalle (Aluminium, Blei, Zink, Zinn) und die Edelmetalle (Gold, Silber).

Gegenstände aus Eisen enthalten oft legierte Bestandteile und oberflächliche Schutzschichten aus Chrom, Zinn, Zink, Blei und Cadimium. Sie sind für einen wichtigen Teil der im Siedlungsabfall vorkommenden Schwermetallen verantwortlich. Im Unterschied zu den Nichteisenmetallen ist Eisen magnetisch.

Zu den Eisenmetallen gehören Gusseisen und Stahl. Die meisten Stähle sind niedrig legiert (Kohle, Silizium, Mangan) und magnetisch, was die Trennung bei der Schrottaufbereitung erleichtert. Sie werden durch oberflächliche Schutzschichten aus Zinn, Zink (Weissblech) und seltener auch Chrom oder Nickel vor Korrosion geschützt.
Doch hoch legierte Stähle enthalten grössere Anteile an Chrom und Nickel und sind häufig nicht magnetisch. Wegen der sich selber bildenden Schutzschicht werden sie als rostfreie Stähle bezeichnet.

Tipps

  • Keine Metalle in den Hauskehricht geben. Sie sind in jedem Fall ein wichtiger Sekundärrohstoff, unabhängig vom Schrottpreis.
  • Altmetall möglichst von Fremdstoffen befreien. Holz, Textilien oder Kunststoffe gehören in den Kehricht und nicht in die Altmetallsammlung. Bei Verbundwaren mit grossem Altmetallanteil wird eine gewisse Menge Fremdstoffe toleriert.
  • Stahlblechdosen und Aluminium nicht in die Altmetallsammlung geben. Sie werden separat gesammelt und wiederverwertet. Elektro- und Elektronikgeräte an den Handel zurückgeben, den auch sie gehören nicht in die Altmetallsammlung.

Entsorgungskosten pro Kilo Fr. 0.20

Altstoffsammelstelle Aarberg Dreschschopf

Kontakt & öffnungszeiten

Stadt Aarberg
Stadtplatz 46
3270 Aarberg

Telefon: +41 32 391 25 20
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Reguläre Öffnungszeiten:

Montag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Dienstag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Mittwoch geschlossen / 14:00h - 18:00h

Donnerstag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Freitag 08:00h - 14:00h

Abteilungen

 AHV-Zweigstelle
 032 391 25 15
 Bauabteilung  032 391 25 25
 Bibliothek 032 392 20 86
 Bildungsabteilung 032 392 30 70
 Finanzabteilung 032 391 25 10
 Präsidialabteilung 032 391 25 20
 Sozialabteilung 032 391 25 30
 Werkhof Aarberg 032 392 24 40
Aarberg Tourismus
Badi Aarbärg
 
ch.ch, das Portal der Schweizer Behörden - Startseite - www.ch.ch
Schnellstes Glasfasernetz für Aarberg
 
 

Kontakt & öffnungszeiten

Stadt Aarberg
Stadtplatz 46
3270 Aarberg

Telefon: +41 32 391 25 20
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Reguläre Öffnungszeiten:

Montag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Dienstag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Mittwoch geschlossen / 14:00h - 18:00h

Donnerstag 08:00h - 11:30h / 14:00h - 17:00h

Freitag 08:00h - 14:00h

Abteilungen

 AHV-Zweigstelle
 032 391 25 15
 Bauabteilung  032 391 25 25
 Bibliothek 032 392 20 86
 Bildungsabteilung 032 392 30 70
 Finanzabteilung 032 391 25 10
 Präsidialabteilung 032 391 25 20
 Sozialabteilung 032 391 25 30
 Werkhof Aarberg 032 392 24 40
 
ch.ch, das Portal der Schweizer Behörden - Startseite - www.ch.ch
Schnellstes Glasfasernetz für Aarberg
Aarberg Tourismus
Badi Aarbärg
 

2019. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.