Farben ändernNormaler Kontrast Schrift verkleinernAuf Standardschriftgrösse zurücksetzenSchrift vergrössern
Aarberg Architektur
Aarberg Schloss
Aarberg Architektur
Aarberg Brunnen
Aarberg Schloss
Aarberg Gemeindeverwaltung

Stadt Aarberg
Stadtplatz 46
CH-3270 Aarberg
T +41 32 391 25 20
F +41 32 391 25 01
E-Mail

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung:

Montag, Dienstag und Donnerstag
08.00h - 11.30h und
14.00h - 17.00h

Mittwoch
vormittags geschlossen
14.00h - 18.00h

Freitag
08.00h - 14.00h durchgehend

 

Dienstleistung: Asylwesen

  • Asylwesen
  • Aufgaben

    Unterbringung und Unterstützung der in der Gemeinde Aarberg lebenden Asylsuchenden.

     

    Das Asylwesen im Kanton Bern

    Nach einem kurzen Aufenthalt in den Empfangsstellen des Bundes (in Basel, Genf, Chiasso und Kreuzlingen) werden die Asylsuchenden durch den Bund den Kantonen proportional zur Wohnbevölkerung zugewiesen. So erhält der Kanton Bern rund 14% der Menschen, die in der Schweiz Asyl suchen. Das Fürsorgeamt des Kantons Bern weist sie dann in ein Durchgangszentrum ein, wo sie während 6 bis 9 Monaten leben. In dieser Zeit werden sie zu den Fluchtgründen befragt und in die schweizerischen Lebensverhältnisse eingeführt (Deutschunterricht, Haushalten in der Schweiz, Benutzung des öffentlichen Verkehrs, Informationen über den Arbeitsmarkt usw.).

    Nach dem Aufenthalt in einem Durchgangszentrum werden die Asylsuchenden in die Gemeinden platziert. Die Gemeinden sind verpflichtet, eine bevölkerungsproportionale Anzahl Asylsuchende aufzunehmen.

     

    Asyl Suchende in Aarberg

    ABR - Asyl Biel & Region
    Bahnhofstrasse 48
    2501 Biel/Bienne

    Tel. 032 329 99 40
    Fax 032 329 99 41

     

    Ziel der ABR ist eine professionelle Begleitung und Betreuung der in den Vertragsgemeinden wohnenden Asylsuchenden und eine Entlastung der Gemeinden von den mit der Aufnahme von Asylsuchenden verbundenen Aufgaben. Die Hauptaufgaben der ABR sind:

     

    Unterbringung
    Der Verein Asyl Biel und Umgebung beschafft für die  Asyl Suchenden Wohnraum und schliesst die entsprechenden Mietverträge ab. Die Wohnungen werden gemäss jeweiliger Belegung durch den Verein Asyl Biel und Umgebung möbliert und eingerichtet.

    Unterstützung
    Solange Asylsuchende ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können, erhalten sie Fürsorgeleistungen. Diese richten sich nach den Vorgaben des Kantonalen Sozialamtes.

    Begleitung und Betreuung
    Die Begleitung und Betreuung der Asylsuchenden richtet sich nach folgenden Zielen:
    - Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Asylsuchenden werden gefördert;
    - Die Asylsuchenden finden sich in den hiesigen Lebensverhältnissen bestmöglich zurecht und beachten die hier geltenden Grundwerte, Rechte und Pflichten;
    - Die Asylsuchenden erhalten ein wirklichkeitsbezogenes Bild ihrer Perspektiven; ihre Rückkehrfähigkeit wird gefördert;
    - Konflikte werden gewaltfrei gelöst.

     

    Noch Fragen?

    Falls Sie noch Fragen haben oder weitere Erläuterungen benötigen, wenden Sie sich an uns, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

     

    Günstige Wohnungen gesucht!

    Die ABR sucht laufend günstige Wohnungen zur Unterbringung von Asylsuchenden.

     

    Freiwillige Begleiter/innen gesucht!

    Das Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen stellt für Viele eine Bereicherung dar; es kann aber auch zu Spannungen und Konflikten führen. Für Asylsuchende ist es oft nicht einfach, Kontakt zur ansässigen Bevölkerung zu finden. Freiwillige Begleiter/innen können helfen, Brücken zu bauen. Interessiert? Dann melden Sie sich  bei der ABR!

 
 

© 2010 Stadt Aarberg, Realisierung format webagentur